*
Logo
blockHeaderEditIcon

Social-Menu
blockHeaderEditIcon
Menu
blockHeaderEditIcon
H1_Tipps-News
blockHeaderEditIcon

Tipps & News

Hilfreiche Reinigungstipps:
22.07.2016 14:46 ( 1404 x gelesen )

Hilfreiche Reinigungstipps

Cola macht WC blitzblank

Alte Cola Reste entsorgt man am besten in der Toilette. Aber erst mal 30 Minuten lang nicht nachspülen. Denn das Getränk löst hervorragend Kalk und Urinstein, reinigt die WC-Schüssel gründlich von innen.

 

Cola frisst Rostflecken einfach weg

Grünspan an Fahrrad, Garagentor oder Balkonmöbel muss nicht sein. Etwas Cola auf in eine Schüssel geben. Nun ein Stück Alufolie zerküllen, in die Flüssigkeit tunken und die betroffene Stelle damit abrubbeln. Um das Material anschliessend zu schützen, reiben Sie es mit etwas gewöhnlichem Speiseöl ein.

 

Zitrone lässt Obstflecken verschwinden

Das Erdbeersorbet ist auf die Bluse getropft? Dann schnell handeln. Obstflecken verschwinden wie von selbst, wenn man etwas frischen Zitronensaft auf die betroffene Stelle träufelt. Die Zitrussäure wirkt wie ein natürliches Bleichmittel.

 

Zitronensaft macht blinde Gläser wieder klar

Reiben Sie das trüb gewordene Glas einfach mit etwas Zitronensaft ab. Die Säure macht die milchigen Stellen wieder schön transparent.

 

Zitrone im Backofen vertreibt Bratendunst

Wer kennt das nicht: Das Festmahl ist längst verputzt, doch es riecht noch immer nach Fleisch. Jetzt hilft ein Griff in die Obstschüssel. Wenn man Zitronenschalen auf einem Teller in den noch erhitzten Ofen legt, verschwinden die aufdringlichen Gerüche schnell und zuverlässig aus der Küche.

 

Zitronenscheiben als Klarspüler- Ersatz

Sie haben vergessen, Klarspüler zu kaufen? Kein Problem! Legen Sie ein bis zwei Zitronenscheiben in das Besteckfach Ihres Geschirrspülers. Gläser, Messer, Löffel und Gabeln glänzen streifenfrei. Toller Nebeneffekt: Die Spülmaschine duftet danach herrlich frisch.

 

Schimmel in den Ecken mit Spiritus entfernen

Haben sich schwarze Stellen im Badezimmer gebildet, besprühen Sie die Sporen mit Spiritus. So werden sie abgetötet. Danach den Schimmel mit einem Schwamm abwischen. Mit einer Fungizid haltigen Feuchttraumfarbe über die Stelle streichen.

 

Rasierschaum verhindert Wasserflecken auf der Wanne

Nie mehr Wasserflecken auf Badewanne und Waschbecken! Sie ersparen sich viel Putzerei, indem Sie etwas Rasierschaum mit einem Schwamm auf die Keramik auftragen. Anschliessend abspülen. Auf der glatten Oberfläche perlt das Wasser sofort ab.

 

Rasierschaum hilft bei beschlagenen Spiegeln

Bei beschlagenen Badezimmerspiegeln einfach eine dünne Schicht Rasierschaum oder Duschgel auftragen und mit Küchenpapier abwischen.

 

Backofenspray macht den Kamin wieder flott

Die verrusste Kaminscheibe reinigen Sie am besten mit Backofenspray. Einfach aufsprühen, 15 Minuten einwirken lassen und alles mit Küchenpapier abwischen. Dann das Glas mit kaltem Wasser abspülen, polieren – und Sie können das flackernde Feuer im Ofen wieder geniessen.

 

Essig schützt Polstermöbel

Wenn die Polstersessel oft voller Flecken sind, empfehlen wir Ihnen, damit Sie beim Reinigen weniger Arbeit haben, von Zeit zu Zeit die Polster mit Essigwasser abzubürsten. Dadurch werden sie viel unempfindlicher. Das alte Hausmittel hilft auch prima gegen Staub. Einfach ein paar Tücher in Essigwasser einlegen, auswirbeln und damit die Spitze abtupfen. Im Nu sind die Möbel sauber.

 

Salmiakgeist löst Flecken aus Polster

Das Eis landet auf dem Sofa, die Enkel springen mit schmutzigen Füssen auf dem Sessel herum? Flecken aus Poltermöbeln entfernt man am besten mit einer Mischung aus 100 Millilitern Salmiakgeit und einem Liter Wasser. Einfach einen Schwamm in die Lösung tunken und damit die betroffene Stelle abreiben.

 

Backpulver reinigt verstopfte Abflüsse

Sind die Abwasserrohre von Waschbecken oder Wanne verstopft? Sie lassen sich auch ganz ohne Chemie freispülen. Geben Sie eine Mischung aus reichlich Salz und Backpulver hinein, übergiessen Sie das Ganze mit einem halben Liter heissem Wasser und lassen Sie das Gemisch ein paar Stunden durchziehen.

 

Backpulver wirkt wahre Wunder für verkrustetes Backblech

Lösen Sie einfach Backpulver in heissem Wasser auf, danach auf dem Backblech einwirken lassen. Nun können Sie das Blech mit einem Scheuerschwamm mühelos reinigen.

 

Backpulver macht Badezimmer-Kachelfugen wieder schön weiss

Ihre Badezimmer-Kachelfugen werden wieder weiss, wenn Sie sie mit Backpulver und einer Zahnbürste reinigen.

 

Schweissbänder helfen beim Fensterreinigen

Haben Sie noch alte Schweissbänder vom Joggen im Schrank? Dann nicht wegwerfen! Man kann sie beim Fensterreinigen über die Unterarme streifen. Das klappt auch mit normalen Haushaltshandschuhen gut. So läuft einem das Putzwasser nicht den Armen herunter. Haut und Ärmel bleiben schön trocken.

 

Tipp für die Fensterreinigung

Wenn Ihre Fenster nicht stark verunreinigt sind, braucht es kein Putzmittel, dann reicht ein angefeuchtetes Mikrofasertuch. Anschliessend mit einem trockenen Tuch polieren.

 

Zwiebel bringt Glanz auf Schuhe

Schuhleder wird mit der Zeit matt. Das liegt daran, dass es ständig Feuchtigkeit, Staub oder UV-Strahlen ausgesetzt ist. Dagegen gibt es ein Hausmittel. Einfach eine Zwiebel halbieren und die Lederoberfläche damit abreiben. Dann mit einem Baumwolltuch nachpolieren. Die Schuhe glänzen wieder wie neu.

 

Wäschepflegemittel macht Böden blank

Gibt man zum Wischwasser etwas Weichspüler hinzu, bekommt man ordentlich Glanz auf den Fliesenboden. Das kraftraubende Wienern kann man sich so sparen.

 

Wie waschen Sie Jeans und Kaschmirpullover am besten?

Hauptsache nicht zu oft waschen, gerade Kaschmirpullovern wird durch zu viel Waschen das Fett in der Wolle entzogen, dann sehen sie schnell alt aus. Am klügsten, Sie hängen den Pullover nach dem Tragen über die Heizung, dann riecht er am nächsten Morgen wieder frisch. Wichtig bei Kaschmir und Wolle sind auch Tragpausen wie bei den Lederschuhen: einen Tag tragen, einen auslüften lassen.

 

Butter löst Ölflecken aus der Wäsche heraus

Hartnäckige Fettflecken von Öl oder Schmalz in der Kleidung verschwinden ganz leicht, wenn man sie vor dem Waschgang mit etwas Butter einreibt. Das löst den Schmutz an, den Rest erledigt dann bequem die Waschmaschine.

 

Klarspüler gegen Kalk im Bad

Geben Sie in etwas Wasser Spülmittel und einen Schuss Klarspüler. Mit der Mischung können Sie alle fett- und kalkverschmutzten Stellen in Küche und Bad, wie Kacheln, Waschbecken reinigen. Für grobe Flecken puren Klarspüler verwenden.

 

Gartenmöbel mit Vaseline einreiben

Nach monatelangem Aufenthalt im staubigen Keller das Balkon-Mobiliar mit einem milden Reiniger säubern. Falls es mit Eisenteilen bestückt ist, diese mit ein wenig Vaseline einreiben. Das schützt das Material vor Rost. Öfter wiederholen.

 

Salzwasser hellt Silber wieder auf

Angelaufenen Silberschmuck legen Sie am besten in eine Schüssel mit warmem Salzwasser. Nun nur noch etwas zerknüllte Alufolie mit in das Wasserbad geben. Die hat sich nach einer Stunde schwarz verfärbt, das Silber glänzt wieder schön sauber.

 

Kaffeekanne mit Reis ausschrubben

Die Warmhaltekanne verfärbt sich mit der Zeit innen dunkel. So wird sie wieder neu: Schütten Sie etwas ungekochten Reis hinein und füllen Sie sie halb mit kaltem Wasser. Spülmittel hineingeben und die verschlossene Kanne kräftig schütteln.

 

Angebrannte Töpfe im Nu wieder sauber

Angebrannte Töpfe nach der köstlichen Speise reinigt niemand gerne. Mit Eierschalen lösen Sie das Problem nicht nur ökologisch, sondern auch ökonomisch. Zerkleinern Sie die Eierschale und verteilen Sie sie im Topf. Danach streuen Sie ein bisschen Salz drüber und geben lauwarmes Wasser dazu. Das Ganze nun ein bisschen einwirken lassen. So, nun können Sie mit einem Küchenpapier den ganzen Topf mühelos auswischen. Zum Schluss können Sie das Papier mit der Eierschale geradewegs in den Kompost werfen.

 

Stofflampen mit Klebeband reinigen

Lampenschirme aus Stoff kann man im Handumdrehen von Fusseln befreien, wenn man sich ein doppelseitiges Klebeband um die Hand wickelt und den Schirm vorsichtig damit abtupft.

 

Hilfe bei Rotweinflecken

Bei Rotweinflecken hilft Salz, es saugt den Fleck auf. Jeden Fleck sollten Sie wenn immer möglich zuerst auswaschen, dann Salz darauf streuen und einwirken lassen. Wenn ein Stoff waschbar ist, wirkt Sauerstoffbleiche Wunder. Das funktioniert aber nur bei hellen Stoffen.

 

Speiseöl entfernt Karottenflecken

Reiben Sie die Möhren gern in der Küchenmaschine? Leider färben sich die hellen Kunststoffteile sehr schnell gelb ein. Etwas Speiseöl auf ein nasses Tuch träufeln, alles gut damit abreiben – schon ist der unschöne gelbe Belag weg.

 

Was dem Ofen nutzt, hilft auch den Felgen

Haben Sie hunderte von Kilometer in den Ferien mit dem Wagen zurückgelegt? Dementsprechend sehen Ihre Felgen hinterher aus. Die Lösung: Backofenspray. Einfach aufsprühen, nach Produktanleitung wirken lassen und anschliessend mit einem feuchten Schwamm abwischen.

 

Mikrowellenpflege

Ein derart fleissiger Helfer möchte gern in Schuss gehalten werden: Am besten wischt man die Mikrowelle nach jeder Benutzung feucht aus. Immer wieder etwas dazwischengekommen? Dann heisst’s den entstandenen Fettfilm mit einem Trick lösen: eine Schüssel Wasser mit etwas Spülmittel, etwas Essig oder einer Scheibe Zitrone in Gerät stellen. Bei hoher Stufe laufen lassen, bis das Wasser beginnt zu kochen. Achtung! Hierbei keinen Deckel auf das Gefäss legen. Anschliessend den Topf herausnehmen, die Innenwände der Mikrowelle mit einem Stück Küchenpapier abreiben.

 

Selbst gemachte Politur für dunkle Möbel

Ist Ihre Kommode nicht mehr die jüngste. Blitzblank sauber wird sie wieder mit folgendem Mix: Je einen Esslöffel Salatöl und dunklen Essig mit einem Teelöffel Salz verrühren. Wird damit die Oberfläche abgerieben, glänzt sie wie neu.

 

Teppichschaum bringt Wildleder in Form

Fleckige Schuhe aus Wildleder bekommen Sie mit herkömmlichem Teppichschaum wieder sauber. Ein teures Spezialpflegemittel ist nicht nötig. Einfach den Schaum grossflächig auftragen, einwirken lassen und mit einem trockenem Tuch abwischen. Zum Schluss das Leder mit einer Bürste aufrauen.

 

Soda und Salz wirken Wunder

Ist beispielsweise der Abfluss träge, reicht es häufig schon, ein Glas Cola in das Rohr zu giessen und über Nacht einwirken zu lassen. Als Rohrputer wirkt auch eine nächtliche Kur aus Soda und einer Portion kochendem Wasser.

 

Stark unterschätzt als Putzmittel wird Salz. Wenn Ofen und Bleche wegen des Sonntagsbratens nach Backofenspray zu rufen scheinen, dann gibt es eine umweltschonende und zugleich günstige Alternative: Einfach eine Schicht Salz auf den Rückständen erhitzen, bis sie sich braun verfärbt, und die Schicht dann wieder entfernen. Wer will, kann es auch mit Zitronensaft probieren. Und trübe Glasvasen reinigt man am besten mit einer Mischung aus Salz und Essig.

 

Kugelschreiber-Flecken mit Haarspray entfernen

Die Flecken von Kugelschreibern auf Kleidern lassen sich ganz leicht mit normalem Haarspray entfernen. Sprühen Sie dazu die betroffenen Stellen gründlich ein, lassen alles gut einwirken und reiben das gesprayte anschliessend mit einem trockenen Tuch vorsichtig weg.

 

Kugelschreiberflecken auf Sofas und Wänden mit Alkohol entfernen

Tupfen Sie reinen Alkohol auf einen Wattebausch. Wischen Sie nun vorsichtig die Stelle ab. Unbedingt immer zuerst auf einer unsichtbaren Stelle testen, denn jeder Stoff und jede Färbung ist anders.

 

So verschwinden Haare auf den Polstermöbeln

Die Tierhaare auf Sofa, Sesseln und Polsterstühlen entfernen Sie am besten, indem Sie ältere Gummihandschuhe anziehen, diese ganz leicht befeuchten und dann mit kräftigen, kreisenden Bewegungen über die Flächen fahren. Die Haare bleiben am Gummi haften und können zusammen mit den alten Handschuhen in den Mülleimern wandern.

Die Läuse damit täglich besprühen und sie flüchten garantiert.

 

Was tun gegen gelbliche Schweissränder?

Weichen Sie das Kleidungstück 10–15 Minuten in eine verdünnte Essiglösung ein. Sollten die Flecken nicht verschwinden, hilft Backpulver: einfach eine Packung in Wasser lösen, die schmutzigen Stellen mit dem Brei einreiben, einwirken lassen und ab in die Waschmaschine.

 

Kerzenwachs pflegt Eichenmöbel

Entdecken Sie abgenutzte Stellen an Ihrem Eichenholz? Kochen Sie ein hühnereisgrosses Stück Wachs mit zwei Esslöffeln Zucker auf. Damit lässt sich das Möbelstück hervorragend auffrischen. Mit einem Pinsel tragen Sie dann die Wachs-Politur auf den unansehnlichen Stellen auf. Nach dem Trocknen reiben Sie alles mit einem weichen Tuch in kreisenden Bewegungen ab. Besonders dunkle Flecken im Holz sollten Sie vor der Politur mit Glaspapier abreiben und evtl. mit Terpentin vorbehandeln.


Zurück Druckoptimierte Version Diesen Artikel weiterempfehlen... Druckoptimierte Version
Startseite-Block-10
blockHeaderEditIcon

Adresse

Startseite-Block-11
blockHeaderEditIcon

Vogel Facility Services GmbH
Bergstrasse 27a
CH-8902 Urdorf

Startseite-Block-12
blockHeaderEditIcon

Links

Footer-Menu
blockHeaderEditIcon
Startseite-Block-13
blockHeaderEditIcon

Service

Startseite-Block-14
blockHeaderEditIcon

Footer-Logo
blockHeaderEditIcon
Vogel Facility Services - Reinigungen aller Art
Copyright
blockHeaderEditIcon
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail